Vegane Béchamelsauce

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 2-3

 

Die Bèchamelsauce ist eine der Grundsaucen und kann viele Gerichte perfekt ergänzen. Jedoch besteht sie nach klassischem Gericht hauptsächlich aus tierischen Zutaten: Butter, Milch und Mehl. Damit du sie auch zukünftig noch verwenden kannst um deine Lasagne, Gratins oder Gemüsegerichte damit aufzupeppen, haben wir sie für dich veganisiert. 😉


Das Rezept für vegane Béchamelsauce ist: 

  • vegan
  • günstig
  • schnell
  • mit Zutaten, die du wahrscheinlich bereits zuhause hast
  • vielseitig einsetzbar
  • mit glutenfreiem Mehl zubereitbar 

Das brauchst du dazu:

  • 2 EL vegane Butter oder Margarine
  • 2 EL Mehl 
  • 500 ml ungesüsste Pflanzenmilch
  • Eine Prise Salz
  • Eine Prise Pfeffer
  • Eine Prise Muskat

So easy geht's: 

1. Schmelze die vegane Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur.

Topf mit geschmolzener veganen Butter

2. Gib das Mehl hinzu und verrühre es mit der geschmolzenen veganen Butter. Schwitze es ca. 2 Minuten an, ohne dass es Farbe annimmt. 

Mehlschwitze in Topf

3. Gib die Pflanzenmilch unter stetigem Rühren hinzu und lasse die Sauce für 5 Minuten unter Rühren eindicken. Schmecke die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. 

Topf mit Béchamelsauce


    Die Béchamel ist vielseitig einsetzbar. In einer Lasagne neutralisiert sie den säurigen Geschmack der Tomaten und macht sie gleichzeitig noch saftiger. In Gratins hat sie einen ähnlichen Effekt und macht dein Gratin noch cremiger. 


    Du kannst sie die Béchmelsauce verfeinern mit: 

    • einem Schluck Weisswein und Dill für vegane Fischgerichte. 
    • Hefeflocken und veganem Gratinkäse für leckere Gratins.
    • Champignons und Kräutern für cremige Pastagerichte

    Lasse uns gerne wissen, wie dir unsere Gerichte gefallen! Teilst du ein Bild deiner köstlichen veganen Béchamelsauce auf Instagram, dann verlinke uns gerne darauf oder nutze den Hashtag #vecook - Wir lieben es nämlich, deine Kreationen zu entdecken. 😊

    Hinterlasse einen Kommentar

    Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft