3 Vegane Ofengerichte für deinen Winter

Ein Winter ohne leckere Ofengerichte? Nicht mit uns!

Sobald die kalten Tage wieder im Anmarsch sind und der erste Schnee gefallen ist, ist die Zeit für leckere vegane Ofengerichte wieder gekommen. Es erinnert schon fast an Kindheitstage, wenn man aus der Kälte wieder zurück das warme Haus betritt und schon der Duft nach einer herzhaften Mahlzeit aus dem Ofen dich begrüsst. 

Zweifelsfrei das beste an leckeren Ofen-Gerichten? Der Käse natürlich! Dank den mittlerweile zahlreichen Käse-Alternativen im Supermarkt müssen wir auch bei einer veganen Ernährungsweise zum Glück nicht ganz darauf verzichten. 🧀 Getoppt mit veganem Gratinkäse, sind auch reine veggie Gratins schliesslich noch eine grosse Portion besser.

Das tolle an Ofengerichten ist, dass sie sich nicht nur perfekt für das Home-Office eignen - während sie im Ofen vor sich hin backen, kannst du dich schliesslich wieder deiner Arbeit widmen - sondern sie eignen sich zudem auch perfekt als Meal-Prep.

Portionsweise kannst du die meisten Ofengerichte sorgenfrei in luftdichten Behältern entweder für ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren, oder sogar einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt im Ofen wieder anbacken.

Die Ofengerichte, die wir dir in diesem Beitrag vorstellen möchten sind:

  • vegan
  • herzhaft
  • einfach zuzubereiten
  • mit veganem Käse überbacken
  • perfekt zum Mittag oder Abendessen
  • mit wenigen Zutaten umsetzbar

Die vorgestellten Rezepte werden jeweils mit einer veganen Bolognese zubereitet und durch Gemüse und Teigwaren sowie Käse ergänzt. Dabei kannst du natürlich deine Bolognese so zubereiten, wie du sie am liebsten magst. Wir mögen unsere Bolognese am allerbesten mit (veganem) Wein abgelöscht, frischem Knoblauch und gehackten Rübli. Damit du dies allerdings selbst entscheiden kannst, stellen wir dir die Rezepte mit einem Basis-Bolognese-Rezept vor, das du auch hier finden kannst. 

 

1. Bolognese Al Forno

Eine leckere Käsekruste, Nudeln und saftige Tomaten 🍅 All’ das zusammen vereint die unvergleichliche Bolognese al forno!  Was wir am meisten daran lieben? Sie eignet sich perfekt dazu, deine Bolognese-Reste noch einmal aufzuwerten. Damit hast du nicht nur zusätzliche Verwendung für eine Portion Bolognese zu viel, sondern ein mindestens genauso leckeres Gericht am nächsten Tag.

 

 

Die Bolognese Al Forno lässt sich in diesen wenigen Schritten zubereiten:

  1. Bereite zu Beginn die vegane Bolognese zu. 

  2. Koche die Nudeln deiner Wahl und heize den Backofen vor. 

  3. Gib die Nudeln gemeinsam mit der Bolognese in eine Ofenform und bestreue beides mit veganem Gratinkäse. 

  4. Backe die Bolognese Al Forno für ca. 15 Minuten bis der vegane Gratinkäse geschmolzen ist.

 

Das detaillierte Rezept und weitere Tipps für eine gelungene pflanzliche Bolognese Al Forno findest du hier.

Als nächstes möchten wir dir ein leichteres Ofen-Rezept vorstellen. Durch das Soja-Granulat, hat es einen hohen Proteingehalt und ist dennoch leicht verdaulich.

 

2. Bolognese-Zucchetti-Röllchen

Die Bolognese-Zucchetti-Röllchen sind eine wunderbare Alternative für alle die, die auf zusätzliche Kohlenhydrate in Form von Weizen verzichten möchten. Sie bestehen neben der Bolognese nämlich ausschliesslich aus leckeren Zucchetti und wenn du möchtest, veganem Gratinkäse.

 

 

 

Die leckeren Bolognese-Zucchetti-Röllchen kannst du in wenigen Schritten zubereiten: 

  1. Bereite die vegane Bolognese Sauce zu.
  2. Schneide die Zucchetti mit einem Schäler in dünne Streifen und heize den Backofen vor. 
  3. Lege drei Zucchetti-Streifen überlappend aufeinander und gib etwas Bolognese Sauce auf ein Ende. 
  4. Rolle die Streifen der Länge nach auf und reihe sie in eine Ofenform.
  5. Gib die restliche Bolognese Sauce darüber.
  6. Bestreue alles mit veganem Gratinkäse und backe es für ca. 15 Minuten im Ofen.

Das detaillierte Rezept und weitere Tipps findest du hier.Unseren absoluten Favoriten jedoch, stellen wir euch hiermit als letztes vor.

 

3. Überbackene Bolognese Pancakes

Du hast richtig gehört, Pancakes 🥞 und Bolognese 🍝 in einem. Dieses Gericht ist eine Abwandlung der typischen Crespelle alla Bolognese aus Italien, wir haben es für dich jedoch veganisiert. 😉

Die überbackenen Bolognese Pancakes brauchen ein bisschen mehr Zeit zur Vorbereitung, da du alle Pancakes einzeln in der Pfanne ausbacken musst. Der Aufwand lohnt sich jedoch!

 

  

Die veganen Bolognese Pancakes lassen sich mit folgenden Schritten zubereiten: 

  1. Bereite zuerst die veganen Pancakes zu. Vermenge dazu alle Zutaten für die Pancakes.
  2. Backe die Pancakes nach und nach in einer Pfanne aus und stelle sie beiseite. Heize den Backofen vor.
  3. Bereite nun die vegane Bolognese zu.
  4. Gib ca. 2-3 Esslöffel der Bolognese in die Mitte eines jeden Pancakes gemeinsam mit etwas veganem Gratinkäse oder Parmesan und falte sie zweimal in der Hälfte, sodass du einen viertel Kreis daraus formst.
  5. Verteile alle Pancakes in einer ofenfesten Form und verteile die restliche Bolognese darüber. Bestreue alles mit etwas Gratinkäse und überbacke es für ca. 10 Minuten im Backofen.

Hast du doch etwas zu viel gekocht? Das macht nichts, du kannst alle drei Gerichte aufbewahren und zu einem späteren Zeitpunkt aufwärmen. Verpacke die Reste hierzu luftdicht und kühle sie im Kühlschrank. Möchtest du sie wieder aufwärmen kannst du dies im Backofen oder der Mikrowelle tun. Sind sie dir zu trocken, kannst du auch etwas ungesüsste Pflanzenmilch darüber geben, bevor die sie aufwärmst.

 

Noch mehr Möglichkeiten

Du kannst alle drei Ofen-Rezepte anpassen, ohne grosse Unterschiede bei der Zubereitung. Diese können wir dir besonders empfehlen:

 

Dein Lieblingsgemüse:

Ob Rübli, Pastinaken, mehr Zwiebeln oder sogar Erbsen. Du kannst eine Vielzahl an Gemüsesorten zur Bolognese hinzugeben, und damit zusätzliche Variation einbringen. Achte auf die Garzeit der Gemüsesorten, die du verwendest, damit das gesamte Gericht zum gleichen Zeitpunkt fertig werden kann. Welche Gemüsesorten, dir dabei sogar besonders helfen können, genügend Nährstoffe aufzunehmen, stellen wir dir in diesem Beitrag vor. 

 

Veganer Sauerrahm / Crème fraîche:

Für ein noch saftigeres Ofengericht, kannst du eine Portion veganen Sauerrahm unter dem veganen Gratinkäse verstreichen.

 

Mehr Protein:

Um deinem veganen Ofengericht noch mehr Protein zu verleihen, kannst du Hülsenfrüchte zur Bolognese hinzugeben. Dazu eignen sich beispielsweise Linsen, Erbsen oder Bohnen ganz besonders.

 

Creme cuisine:

Mit pflanzlicher Kochcreme aus Hafer oder Soja lässt sich dein Ofengericht besonders aufpeppen. Die Bolognese wird dadurch "schwerer", verwendest du beispielsweise Erbsen, unterstützen Kochcremes mit ihrer Konsistenz jedoch hervorragend den zusätzlichen Geschmack.  

 

Lasse uns gerne wissen, wie dir unsere Gerichte gefallen! Teilst du ein Bild deines köstlichen veganen Ofengerichts auf Instagram, dann verlinke uns gerne darauf oder nutze den Hashtag #vecook - Wir lieben es nämlich, deine Kreationen zu entdecken. 😊

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft